Mittwoch, 25 April 2018 22:01

Griechenland übertrifft Vorgaben

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Gut sieben Milliarden Euro Überschuss hat Griechenland 2017 erzielt - und damit die Vorgaben der Geldgeber deutlich übertroffen.

Der Primärüberschuss betrug mehr als doppelt so viel wie gefordert.

 

Bei der Sanierung seines Haushalts 2017 hat Griechenland die Zielvorgaben der internationalen Geldgeber deutlich übertroffen. Ohne die Kosten für den Schuldendienst erzielte der Staat im vergangenen Jahr einen Überschuss von gut sieben Milliarden Euro. Dieser sogenannte Primärüberschuss habe damit vier Prozent des Bruttoinlandproduktes erreicht, teilte das griechische Statistikamt auf Basis vorläufiger Schätzungen mit.

Die Geldgeber hatten Athen für 2017 ein Etatziel von 1,75 Prozent der Wirtschaftsleistung gesetzt. Ab 2018 sollen es dann bis zum Jahr 2023 mindestens jeweils 3,5 Prozent sein. Dann könnte Athen nach Einschätzung der europäischen Geldgeber die Zinsen für seine Schulden zahlen. Bereits 2016 hatte Griechenland die Vorgaben mit 3,9 Prozent Primärüberschuss deutlich übertroffen.

Gelesen 2568 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 25 April 2018 22:20

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.